Neues Tourismuskonzept für Singen am Bodensee

In Kooperation mit Prof. Dr. Antje Wolf und Katja Schellknecht (Katja Schellknecht Konzepte GmbH) wurde ein neues Tourismuskonzept für Singen, die Stadt am Bodensee und Hegau erarbeitet. Die neue touristische Entwicklungskonzeption mit einem praxisnahen Leitbild zeigt eine langfristige Handlungsperspektive und konkrete Ziele auf, z.B. zur

 

  • Positionierung der Stadt Singen im Tourismusmarkt
  • Profilierung der touristischen Angebote und Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur
  • Verbesserung des Innenmarketing und Förderung strategischer Allianzen
  • erfolgreichen Ausweitung des Tourismus-Marketing,
  • Erschließung neuer Themen und Ansprache neuer Zielgruppen

 

In den Erarbeitungsprozess wurden die wichtigen lokalen Tourismus-Akteure und Anspruchsgruppen eingebunden werden. Ziel der dabei geführten Strategiediskussion war die Maßnahmenplanung für einen Planungszeitraum von 5-10 Jahren.

 

Ziel für Singen war es,

  • das touristische Angebot und die Nachfrage zu untersuchen,
  • die Zielgruppen Singens zu analysieren und zu definieren,
  • Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale der Stadt und seinem Umfeld herauszuarbeiten,
  • eine Marketingstrategie und einen praktischen Maßnahmenplan zu entwickeln,

die touristischen Themen (Trends) stärker zu nutzen und durch adäquate Inszenierung und mit marktgerechten Angeboten weiter zu profilieren.

Die  Umsetzung der Handlungsempfehlungen ist bereits gut vorangeschritten.
Im Rahmen einer Best-Practice-Darstellung wurde im Anschluss eine Reise nach Trier und in die Eifel organisiert, die den Teilnehmern tiefe Einblicke in bereits sehr gut funktionierende touristsiche Themen gab, die eine Konnexität zu den Singener Themen haben.

Mitwirkende:
Prof. Dr. Antje Wolf
Katja Schellknecht
Prof. Dr. Frank Schaal


Link: Wochenblatt Singen